01.12.2016

Übung "Kesselexplosion auf ehemaligen Militärgelände"

Am 30.11.2016 führten wir gemeinsam mit dem THW Ortsverband Stralsund und dem DRK Sanitätszug Rügen eine Übung auf dem ehemaligen Militärgelände in Sehlen durch.

Hierbei galt es vermisste Personen nach einer Kesselexplosion an zwei verschiedenen Orten zu suchen und mittels THW-Technik zu retten. Dabei wurde unter anderem auch der sogenannte Leiterhebel, welcher beim „Retten aus Höhen und Tiefen“ zum Einsatz kommt, angewandt.

Da das ehemalige Militärgelände sehr weitläufig ist, wurde zusätzlich der THW Ortsverband Stralsund zur Unterstützung angefordert, um am zweiten durch Zeugenaussagen angegebenen Ort nach weiteren vermissten Personen zu suchen, damit auch diese aus ihrer misslichen Lage befreit und dem Rettungsdienst zugeführt werden konnten.

Nach erfolgreicher Rettung wurden die verletzten Personen umgehend dem DRK Sanitätszug Rügen zur weiteren Behandlung übergeben. Die Kameraden kümmerten sich um den reibungslosen Abtransport der Patienten mittels Krankentransportwagen (KTW) und bauten für die sanitätsdienstliche Versorgung einen umfangreichen Behandlungsplatz (BHP) auf.

Am Ende der erfolgreichen Übung gab es für alle Kameraden eine Auswertung und eine kleine Stärkung in Form von einer leckeren Bockwurst, als auch Getränken.

An dieser Stelle nochmals vielen Dank an den DRK Sanitätszug Rügen und dem THW Ortsverband Stralsund für die reibungslose Zusammenarbeit.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: